header

FAQ

Wo kann ich mich über den Studienablauf informieren?

Die Studienberatung über die inhaltlichen Aspekte des Studiengangs Biomedizinische Technik erfolgt durch den Studienfachberater Prof. Dr. K.-P. Schmitz. Die Beratung zu allgemeinen organisatorischen Fragen des Studiums wird durch das Studienbüro der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik und durch PD Dr.-Ing. H. Martin durchgeführt. Die allgemeinen Regeln im Studium entsprechen denen des Studiengangs Maschinenbau. Die erforderlichen Formulare und weitere Hinweise finden Sie hier.

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es für den Bachelorstudiengang Biomedizinische Technik?

Die Zulassungsvoraussetzungen für den Bachelorstudiengang Biomedizinische Technik sind in § 2 der Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung (SPSO) für diesen Studiengang festgelegt:

Der Zugang zum Bachelorstudiengang Biomedizinische Technik ist gemäß § 2 Rahmenprüfungsordnung (Bachelor/Master) an nachfolgende weitere Zugangsvoraussetzungen gebunden:  

1.  Studienbewerberinnen  und  Studienbewerber,  deren  Muttersprache  nicht  Deutsch  ist,  müssen Deutschkenntnisse  auf  dem  Niveau  C1  des  Gemeinsamen  Europäischen  Referenzrahmens nachweisen.  

2.  Studienbewerberinnen und Studienbewerber haben ein Praktikum (Industrie-Grundpraktikum) in einem studiengangsrelevanten Einsatzgebiet im Umfang von acht Wochen nach Maßgabe der Praktikumsordnung der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik nachzuweisen. Davon abweichend kann die Zulassung mit der Auflage erteilt werden, das Industrie-Grundpraktikum bis zum Ende des zweiten Semesters zu absolvieren. 

Es gilt eine Zulassungsbeschränkung von 36 Studenten. Die aktuellen NC-Werte finden Sie hier.

Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten für den Masterstudiengang Biomedizinische Technik?

Die Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang Biomedizinische Technik sind in § 2 Abs.1 der Studiengangsspezifischen Prüfungs- und Studienordnung (SPSO) für diesen Studiengang festgelegt:

Der Zugang zum Masterstudiengang Biomedizinische Technik ist gemäß § 3 Rahmenprüfungsordnung  (Bachelor/Master)  an  den  Nachweis  eines  ersten  berufsqualifizierenden  Hochschulabschlusses und an nachfolgende weitere Zugangsvoraussetzungen gebunden:  

1.  Studienbewerberinnen  und  Studienbewerber,  deren  Muttersprache  nicht  Deutsch  ist,  müssen Deutschkenntnisse  auf  dem  Niveau  C1  des  Gemeinsamen  Europäischen  Referenzrahmens nachweisen.

2.  Es ist ein berufsqualifizierender Abschluss in einem Studium der Fachrichtung Biomedizinische Technik mit mindestens 180 Leistungspunkten oder ein anderer gleichwertiger Abschluss nachzuweisen.

3.  Der Nachweis des Erwerbs von  

-  mindestens 18 Leistungspunkten auf dem Gebiet der Technischen Mechanik,

-  mindestens 18 Leistungspunkten auf dem Gebiet der Mathematik,  

-  mindestens 6 Leistungspunkte auf dem Gebiet der Thermodynamik,

-  mindestens 6 Leistungspunkte auf dem Gebiet der Strömungsmechanik,

-  mindestens 6 Leistungspunkte auf den Gebieten der Mess- und Regelungstechnik,

-  mindestens  18  Leistungspunkte auf dem Gebiet der Medizinischen Grundlagen (Anatomie, Physiologie, Labordiagnostik, Pathologie, Abwehrsysteme des Organismus, Mikrobiologie) ist zu erbringen.

Maximal 12 Leistungspunkte können im Verlauf des ersten Jahres nachgeholt werden.

Welche Studienfächer werden vom Institut für Biomedizinische Technik angeboten?

Die vom Institut für Biomedizinische Technik angebotenen Fächer finden Sie hier.

Wo kann ich Themen für studentische Arbeiten finden?

Aufgabenstellungen zu Bachelor-, Studien- und Masterarbeiten des Instituts für Biomedizinische Technik für den Bachelor-/Masterstudiengang Biomedizinische Technik finden Sie unter Stud-IP im Modul "Studentische Arbeiten im Bachelor-/Masterstudiengang Biomedizinische Technik". Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die angegebenen Ansprechpartner. Zur Ausgabe vereinbaren Sie bitte einen Termin mit dem Sekretariat von Prof. Schmitz. Studenten anderer Studiengänge der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik können auf Anfrage ebenfalls Einsicht in die Themen erhalten. Melden Sie sich bitte dazu bei Dr. Martin.

Wo kann ich die Vorlesungsskripten finden?

Die Vorlesungsskripten der Fächer, die von Mitarbeitern des Instituts angeboten werden, finden Sie unter Stud-IP. Für die Skripten von Lehrverantwortlichen der Universitätsmedizin Rostock fragen Sie bitte den betreffenden Dozenten.

Ich möchte gern ein (Master-)Semester im Ausland studieren. Was muss ich dazu beachten?

Die studienrechtlichen Erfordernisse sind in §7 der Masterprüfungsordnung beschrieben. Sofern Sie eine Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen anstreben, sollten Sie uns hierzu im Vorfeld ansprechen, damit eine entsprechende Lehr- und Lernvereinbarung vorbereitet und die Zustimmung des Prüfungsausschusses eingeholt werden kann. Das Formblatt für eine Lehr- und Lernvereinbarung und die entsprechende Ausfüllhilfestellung finden Sie hier.

Studienfachberater Biomedizinische Technik
Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus-Peter Schmitz
(0381) 54345600
klaus-peter.schmitz{bei}uni-rostock.de

Koordinator für Studium und Lehre
PD Dr.-Ing. habil. Heiner Martin
(0381) 54345 504
heiner.martin{bei}uni-rostock.de